2021/02/25 - 02:43

Saison 16/17

U20 Landesliga: Meistertitel erfolgreich verteidigt!

Zur letzten Doppelrunde in Gräfelfing gab es nur das Ziel den letztes Jahr errungenen Meistertitel zu verteidigen. Wir mussten dabei auf Andi verzichten, der von Leo ersetzt wurde. Da unser ärgster Konkurrent Gräfelfing ihre Bestbesetzung aufbot und uns nach Brettpunkt überlegen war, mussten wir zweimal gewinnen. In der ersten Runde spielten wir gegen vermeintlich schwache Moosburger, die uns aber gewaltig forderten. Jan Kessler hatte im Mittelspiel eine extrem remis-verdächtige Stellung und zweifelte auch selber am Sieg, aber schaffte es irgendwie Druck auszuüben und zu gewinnen. Jan Kerkhoff stand zwischenzeitlich klar schlechter, schaffte es aber in einem Bauernendspiel mit einem Läufer auf seiner Seite und einem Springer auf der Seite des Gegners herauszukommen. Aufgrund der Stellungen der anderen musste Jan voll auf Sieg spielen, während sein Gegner nur Remis halten wollte. Laut Engine stand Jan aber sogar -0,8 schlechter... Dennoch konnte Jan gewinnen, als sein Gegner einen falschen Bauern schlug und Jan im reinen Bauernendspiel einen Mehrbauern hatte, der ausreichte. Leo stand strategisch eigentlich aussichtsreich, doch er traf einige komische Entscheidungen, die ihn ums Remis kämpfen lassen mussten. Das gelang dann aber auch und somit war der Mannschaftssieg sichergestellt. Da fiel es auch nicht mehr besonders ins Gewicht, dass Ali seine eigentlich ebenfalls aussichtsreiche Stellung noch zur Niederlage verdarb. Wieder einmal ein ziemlich glücklicher Sieg, der unsere Meisterchancen aber aufrecht erhielt. Zur Nachmittagsrunde lief es dann wesentlich besser, obwohl ich Ergolding eigentlich stärker als Moosburg eingeschätzt hatte. Es fing damit an, dass Jan Kerkhoffs Gegner sich in einem relativ unspektakulären Italiener total unwohl fühlte. Jan konnte im Schwerfigurenendspiel einen Freibauern auf der a-Linie bilden, der wahrscheinlich auch ausgereicht hätte. Sein Gegner beschleunigte den Unterhachinger Sieg allerdings noch, indem er einzügig einen Turm einstellte. Jan Kessler stand unklar, da er dem Gegner zwar einige Bauernschwächen zugefügt hatte, aber dafür seinen über g7 entwickelten Läufer geben musste und der Gegner auf der Diagonale a1-h8 den von Jan kurz rochierten König bedrohte. Jan bot einfach mal Remis, was der Gegner auch annahm. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ali in schlechter Stellung auf einmal Oberwasser bekommen, weil sein Gegner unbegründet eine Figur opferte. Ali gewann dann auch souverän, womit wir Meister waren. Sogar Leo konnte seine passive Stellung noch halten und Remis spielen, sodass ein sehr ungefährdeter 3:1-Sieg zu Buche stand. Somit sind wir wieder Meister geworden, mit einem Verlust von nur einem Mannschaftspunkt vor dem SK Gräfelfing, die nur gegen uns verloren haben. Auch wenn wir sicherlich ein wenig Glück hatten in einzelnen Partien die Saison über, denke ich, ist der Meistertitel doch verdient, weil wir wieder einmal als Team super funktioniert haben! Umso enttäuschender für mich/uns, dass vom Gastgeber und Zweitplatzierten Gräfelfing kein Glückwunsch oder irgendwas kam. So etwas finde ich aus sportlichen Fairnessgründen sehr schwach und enttäuschend und damit ist es für mich umso folgerichtiger, dass ihre Leistung eben auch schachlich nicht zum Spitzenplatz gereicht hat. So ein Meistertitel fühlt sich einfach nochmal besser an, wenn man weiß, dass der Konkurrent mit den (wahrscheinlich) etwas besseren Einzelspielern einem den Titel nicht gönnt! :D Aber zurück zu unserer Mannschaft und der Saisonbewertung: Andi hatte zweimal eine schlechte Stellung und hat beide Male noch gewonnen (plus ein Kampflossieg), eine super Nervenstärke also! Ali hat sich gegenüber letzter Saison deutlich verbessert, 4/7 sind fast genau die DWZ-Erwartung gewesen. Jan Kessler hat wieder einmal in einzelnen Partien ordentlich Glück gehabt, dennoch sind 4,5/5 natürlich klasse und übertreffen die DWZ-Erwartung leicht. Jan Kerkhoff hatte wieder einmal eine unnötige Niederlage (zum Glück folgenlos) drin und spielte ansonsten ziemlich stabil, auch er ist leicht unter DWZ-Erwartung gelandet, aber dennoch mit 5/7 bester Unterhachinger und Dritter der Einzelwertung der Liga. Cedric ist nur an seinem 18.Geburtstag eingesprungen, da 0,5/2 sind nicht überragend, aber das weiß er auch selbst ;) Leo hält immer noch seine Serie von inzwischen 10 Partien im Jugendbereich, die er ungeschlagen ist! Er spielte mit 3/4 auch leicht unter DWZ-Erwartung, aber dennoch super! Nächste Saison wird vermutlich schwieriger, da Andi und Jan Kerkhoff aus Altersgründen aus der Jugendmannschaft rausfliegen, aber unsere Jugendarbeit sollte diese Ausfälle noch einmal halbwegs abfangen können. Damit endet für mich wie gesagt meine Karriere als U20-Spieler, hat mich wie immer gefreut Mannschaftsführer zu sein! Spieler-Kapitän des zweifachen Südbayerischer Meister klingt doch als Karriere-Erfolg gar nicht so schlecht! ;) Abschlusstabelle, Rundenergebnisse, Bestenliste und DWZ-Prognose (JK)

U20 Landesliga: Runde 4+5

Zu den Runden 4 und 5 durften wir nach Weilheim fahren und gegen Weilheim und Buchloe spielen. Wir mussten dabei auf unseren beiden Topscorer Jan Kessler und Andi verzichten, die von Cedi und Leo ersetzt wurden. Trotz Ersatzaufstellung waren wir in beiden Runden leicht favorisiert. Gegen Weilheim verlor als erstes Cedric, der erst einen Bauern, dann zwei, dann drei und irgendwann zu viele Bauern hinten war. Allerdings konnte Leo dies direkt ausgleichen und einen Bauern gewinnen, worauf sein Gegner etwas früh aufgab. Jan Kerkhoff hatte mal wieder eine Qualität weniger, hielt aber mit aktivem Spiel dagegen. Sein Gegner fand in starker Zeitnot keinen Gewinnweg und die Partie endete Remis. Weil Ali gegen 1.b4 vorbereitet war und zudem die gegnerische Dame fangen konnte, fuhr er als letzter einen sehr überzeugenden Sieg ein, sodass wir etwas glücklich 2,5:1,5 gewannen. In der nächsten Runde mussten wir uns steigern, das gelang zumindest teilweise. Ali fühlte sich "zu müde" und verlor auch folgerichtig. Leo scheint unser geheimer Star in der Landesliga zu sein, in jedem Fall holte er seinen zweiten Punkt des Tages. Vom konkreten Partieverlauf habe ich nicht viel mitbekommen, aber was ich gesehen habe, war sehr überzeugend von Leo gespielt. Bei Cedi war nicht viel los und die Partie endete folgerichtig mit Remis. Jan blitzte eine sehr riskante Variante mit Figuren- und Dameopfern herunter, die überraschender Weise funktionierte. Er erreichte ein Turmendspiel mit drei Bauern gegen Springer und konnte sogar die Türme tauschen. Danach war es eine glatte Gewinnstellung für ihn, bis Jan den falschen Bauern zog und sein Gegner mit dem Springer die Bauern blockieren konnte. Der einzige Trost ist, das sein eigentlich geplanter Gewinnplan auch nicht funktioniert hätte^^ Somit sind wir auf den zweiten Tabellenplatz zurückgefallen, in den folgenden beiden (letzten) Runden können wir uns dann Platz 1-4 sichern. Einen besonderen Dank an Cedric, der seinen 18.Geburtstag mit Schachspielen verbracht hat, das macht nicht jeder! Happy Birthday nochmal! (JK)

2./3. Runde U20-Landesliga Süd

Die Runden 2 und 3 führten unsere erste Jugendmannschaft nach Haar, wo es gegen München Südost 2 und den SC Haar zu spielen galt. Wir traten zu beiden Kämpfen in Bestbesetzung an. Morgens gegen Südost war früh alles klar, Andis Gegner tauchte erst gar nicht auf, alle anderen drei Bretter gingen relativ problemlos an uns. Ein klarer 4:0-Sieg also, der eine lange Mittagspause besorgte. Diese war wohl zu lang, auf jeden Fall lief es nachmittags gar nicht mehr gut. Andi stand zwischenzeitlich komplett auf Verlust, schaffte es aber irgendwie den Druck rauszunehmen und seinen Gegner schließlich langsam zu überspielen. Ali spielte ein vermutliches remises Turmendspiel weiter bis sein Gegner es schaffte den einen Verlustzug zu finden. Auch die Gegnerin von Jan Kessler hatte eine Remis-Stellung in Aussicht, nahm diese aber nicht wahr und verlor das entstandene Dame+Doppelturmendspiel mit Mehrbauern für Jan. Jan Kerkhoff stand nach der Eröffnung eigentlich stark und hatte eine Figur mehr. Diese gab er aber direkt zurück, um den gegnerischen schwarzen König nach a4 zu treiben. Dann jedoch fand Jan kein erzwungenes Mattbild und ließ unaufmerksam seine Dame tief im eigenen Lager fangen. Danach spielte Jan noch mit Minusfigur weiter, sein Gegner lies aber nichts mehr anbrennen und holte zumindest einen Punkt zum Endstand von 3:1 für uns. Damit sind wir, wie erwartet, nach 3 Runden Tabellenführer mit einem Brettpunkt Vorsprung. (JK)

U20 Landesliga-Süd, Überzeugender Sieg in Runde 1

Zum ersten Spiel der neuen Saison fand bei Interface gleich der absolute Spitzenkampf der Liga statt, wir begrüßten Gräfelfing, die in Bestbesetzung leicht favorisiert gewesen wären. Sie mussten aber die Nummer 2 und 4 der Setzliste ersetzen, somit waren wir, in Bestbesetzung angetreten, leichter Favorit. Als erstes fuhr Jan Kessler an Brett 3 einen überzeugenden Angriffssieg als Schwarzer ein. Sein Gegner wurde schon in der Eröffnung überspielt und konnte sich nicht mehr befreien. Als nächstes gewann Jan Kerkhoff, der eigentlich gut stehend einen schlechten Zug spielte, sich aber zeitig befreien und zwei Bauern gewinnen konnte. Als seine Gegnerin ihren Springer am Rand fangen lies, (Liebe Jugend: ein schönes Beispiel für "Springer am Rand bringt Kummer und Schand"!), war die Partie fast schon gelaufen. Jan zögerte das Matt noch unnötig hinaus, aber schlussendlich gewann er dann doch. Unser Neuzugang Andreas verwechselte in seiner ersten Turnierpartie für unseren Verein nach eigener Aussage die Varianten und stand in der Folge sehr passiv. Sein Gegner unterschätzte aber das "Gezocke" (A.Ciolek) von Andi und dieser konnte sehr überzeugend die gegnerische Stellung auseinandernehmen und gewinnen. Ali hatte wieder mal ein kleineres Zeitproblem, aber stand nicht schlechter. Dann stellte er jedoch einen Bauern ein und tauschte aus unerfindlichen Gründen sowohl Dame als auch Turm und landete im gleichfarbigen Läuferendspiel. Dies war dann am Ende sowohl am Brett verloren, als auch über die Zeit nicht mehr zu retten. Insgesamt also ein äußerst überzeugender 3:1-Sieg gegen den vermutlich stärksten Gegner der Liga! Kleine Anekdote: Momentan überbieten wir den höchsten (!) DWZ-Schnitt der eine Liga höheren Bayernliga um über 100 Punkte, bzw. selbst dann noch, wenn ich deren 5. und 6.Brett streiche :D Nebenbei gesagt: Den zweithöchsten Schnitt aller bayerischen Jugendligen hat übrigens unser Gegner Gräfelfing abgeliefert... (JK)


Letzte Änderung: 2020/04/01 - 16:34